Alles was sie zur Arbeitszeiterfassung wissen müssen – SWISS21

Alles was sie zur Arbeitszeiterfassung wissen müssen

Jun 14, 2022

Haben Sie eine unerklärliche Lücke im Zeitplan IhreMitarbeitetenden bemerkt und befürchten, dass die Stunden falsch gezählt werden? Wir können nicht immer überprüfen, ob die Zeiten genau erfasst wurden. Das führt zu Versunsicherung bei Arbeitnehmenden und Arbeitgebenden, was sie genau eintragen sollen. Durch Stress und volle Terminkalender, kann die Zeiterfassung nicht ordnungsgemäss durchgeführt werden. Oftmals bleibt die Arbeitszeit unbezahlt. Wenn Mitarbeitenden alle Ihre Stunden genau erfassen, sparen Sie nicht nur Zeit, sondern können sich auch vor rechtlichin Schwierigkeiten bewahren. Dieser Artikel enthält einige Strategien und Tipps, wie Sie Ihre Arbeitszeiten effizient erfassen damit Ihr Geschäft in Ordnung bleibt und Sie nicht den Überblick verlieren.

la gestion du temps de travail chez swiss21

Was Sie über die Arbeitszeiterfassung wissen müssen

Die Arbeitszeiterfassung hilft dabei den Überblick zu behalten, wie viele Stunden Mitarbeiternde im Unternehmen verbringen. Dies muss so genau wie möglich erfolgen, indem jede geleistete Stunde dokumentiert und protokolliert wird. Eine Möglichkeit zur Erfassung der Arbeitszeiten sind direkte Eingabemethoden, wie z. B. das Einund Ausstempeln in Büros mit Hilfe der sogenannten „Stempeluhr“.

In den letzten Jahren nutzten viele Arbeitgebende in ihrer Firma auch die Excel-Tabelle zur Zeiterfassung. Die Zeiterfassung ist mit dem Trend zur Automatisierung und Digitalisierung der Arbeit, sowie der räumlichen Verschiebung der Tätigkeit zum Beispiel ins Homeoffice, wichtiger geworden. Unbezahlte Pausen oder Zeiten der Inaktivität sollten nicht als Arbeitszeit gelten, sondern nur die Zeit, die für Aufgaben aufgewendet wird. Das Gesetz definiert nicht, mit welchen Messinstrumenten die Arbeitszeit dokumentiert werden soll. Unternehmen können verwenden:

  • Elektronische oder mechanische Einund Ausstempelsysteme
  • Excel-Dokumente
  • Spezialsoftware
  • Mobile Anwendungen

Rechtliche Grundlagen und Details zur Arbeitszeiterfassung

Unternehmen müssen in der Lage sein, die täglichen und wöchentlichen Mitarbeiterstunden zu dokumentieren, einschliesslich Ausgleichsarbeit und Überstunden. Der Arbeitgebende muss auch die freien Tage des Arbeitnehmenden, die Ferien, ob wöchentlich oder ausgleichend, sowie gesetzliche Pausen von einer halben Stunde oder länger berechnen. Die Aufschlüsselung der geleisteten Arbeitsstunden der Arbeitnehmenden ist vom Unternehmen für einen Zeitraum von fünf Jahren aufzubewahren.
Bei einem Verstossgegen diese Regel sind mehrere Strafen möglich, die von einer Verwarnung bis zu einer Geldstrafe reichen.
In den extremsten Fällen arbeitsrechtlicher Verstösse, nämlich bei Gefährdung von Leben oder Gesundheit der Mitarbeitenden, sieht das Gesetz sogar die Schliessung des Unternehmens vor.
Definition der Arbeitswoche: Die Arbeitswoche im Sinne des Gesetzes beginnt am Montag um 00:00 Uhr und endet am Sonntag um 24:00 Uhr.

Mit Swiss21 gehören administrative Aufgaben der Vergangenheit an.

Erledigen Sie Angebote, Rechnungen, Spesenabrechnungen und Zahlungen mit wenigen Klicks.

 

Wer ist davon betroffen?

Nach dem Arbeitsrecht sind alle Arbeitnehmenden verpflichtet, Aufzeichnungen über die Anzahl der geleisteten Arbeitsstunden zu führen. Es gibt einige Ausnahmen und neue gesetzliche Regelungen. Bestimmte Berufe und Betriebe sind von den Arbeitszeit– und Freizeitregelungen ausgenommen. Dazu gehören zum Beispiel die Mitarbeitenden internationaler Organisationen oder landwirtschaftlicher Unternehmen oder auch Mitarbeitendein „hoher Führungsposition“, mit anderen Worten, Personen mit erheblicher Entscheidungsbefugnis die in der Lage sind, Entscheidungen von wesentlicher Bedeutung für das Unternehmen stark zu beeinflussen. Zwei weitere Ausnahmen gelten seit dem 1. Januar 2016:

  • 1. Ab einem AHVpflichtigen Lohn von mehr als CHF 120.000 (inkl. Boni) wird die Arbeitszeiterfassung komplett abgeschafft. Diese vollständige Entfernung muss im Rahmen eines Tarifvertrags (für das Unternehmen oder die Branche) vereinbart und von jedem Mitarbeitenden schriftlich bestätigt werden.
  • 2. Eine teilweise oder vereinfachte Erfassung, nur mit der gesamten täglichen Arbeitszeit, nicht stündlich, ist jetzt möglich. Dies erfordert:
    • ein Tarifvertrag zwischen dem Arbeitgebendenund den Arbeitnehmendenvertretern (intern oder extern)
    • oder, in Ermangelung solcher Vertreter, die Zustimmung der Mehrheit der Arbeitnehmenden
    • oder bei Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten eine individuelle schriftliche Vereinbarung mit den betroffenen Beschäftigten.

Dienstreisen ins Ausland: Wenn der Arbeitnehmende im Rahmen seiner Arbeit/Tätigkeit ins Ausland reist, gilt die Reise (Hinund Rückfahrt) als Arbeitszeit. Bei der Heimkehr ist eine tägliche Ruhezeit von elf Stunden zu gewähren.

    Warum ist Excel eine schlechte Variante?

    Die DSGVO erlegt Ihnen bestimmte Pflichten zur Arbeitszeiterfassung auf. Dazu gehört, diese Daten angemessen zu schützen und nach einer Aufbewahrungszeit zu löschen, was nicht garantiert werden kann, wenn alle Mitarbeitenden Zugriff auf die ExcelDatei haben und Kopien davon anfertigen können. Die ExcelMethode nimmt auch sehr viel Zeit in Anspruch, da alle Änderungen, händisch erfolgen müssen. Die Tabellen sind also nicht einfach anpassbar, da die von jedem Mitarbeitenden eingebrachten Daten später in die Verwaltung zusammengetragen werden müssen und von dort in das Finanzwesen transferiert werden. Dies geht auch mit einer hohen Fehlerquote und Intransparenz einher.

    Auch wenn es für viele kleine und mittelständische Unternehmen eine reguläre Option zu sein scheint, die mangelnde Effizienz der ExcelTabelle betrifft sie genauso wie grosse Unternehmen.
    les avantages de la saisie du temps de travail

    Vorteile von ZeiterfassungsApps

    Eine Zeiterfassungs-App kann Ihnen helfen, den Prozess der Arbeitszeiterfassung zu automatisieren. Die App verfolgt die Zeit, die Ihre Mitarbeitendenan Projekten arbeiten, und protokolliert den Vorgang automatisch. Sie können anpassen, wie viele Daten die App sammelt und welche Informationen in die Berichte aufgenommen werden. Auf diese Weise wissen Sie, wie viele Stunden jeder Mitarbeitende arbeitet und mit welcher Geschwindigkeit er seine Arbeit erledigt. Zudem beinhalten die Apps meist eine automatische Prüfung der Eingaben, die Fehler frühzeitig anzeigt und automatisch erkennt, wenn Eingaben nicht einer definierten Logik folgen. 

    Der digitale Charakter der Zeiterfassung minimiert zudem die typischen ExcelÜbermittlungsfehler und übermittelte Daten sind zentral abrufbar und in Sekundenschnelle verfügbar. Diese Art von Zeiterfassungssystem ist grossartig – es ermöglicht den Menschen, sich in ihrer stündlichen Pause auszustempeln, und erleichtert den administrativen Aufwand. So können sich die Mitarbeitenden ganz auf Ihre eigentliche Arbeit konzentrieren.

    Autor: Fabian Kopp

    Fabian ist Experte für digitales Marketing und Personalmanagement. Er hat seinen Master an der Universität Bern im Bereich Business Administration gemacht.

    Er ist für das operative Marketing bei Swiss21 verantwortlich und betreut die verschiedenen sozialen Netzwerke und die Community. Zudem trägt er zur Entwicklung der Marke bei.

    Cashflow, alles was Sie wissen müssen

    Cashflow, alles was Sie wissen müssen

    Der Cashflow ist ein Mittel, um die Zahlungsfähigkeit eines Unternehmens zu bewerten. Mehr über die Interpretation der Cashflow Kennzahlen.

    Wir verwenden Cookies um für Sie eine bestmögliche Erfahrung auf unserer Seite zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite bleiben, gehen wir davon aus, dass das für Sie OK ist.
    Hier geht es zu unserer Datenschutzerklärung.

    Bereits mehr als 50’000 Kleinunternehmen

    nutzen die zukunftsweisende Plattform von Swiss21.org. Kommen auch Sie schneller ans Ziel. Mit klar strukturierten und integrierten Prozessen und Workflows.