FAQ – SWISS21

Häufig gestellte Fragen

Sie haben noch offene Fragen zu Swiss21? Wir haben für Sie die häufigsten Fragen zusammengefasst.

Häufig gestellte Fragen

Sie haben noch offene Fragen zu Swiss21? Wir haben für Sie die häufigsten Fragen zusammengefasst.

Mein Unternehmen wird grösser, ist Swiss21.org skalierbar?

Ihr Unternehmen wächst und Sie benötigen beispielsweise eine Lohnbuchhaltung? Kein Problem; bei einem Wechsel auf andere Lösungen der ABACUS Business Software – beispielsweise auf die webbasierte Online-Software AbaWeb – können alle Ihre Daten auf einfache Weise migriert werden.

Ich benötige Unterstützung, wo erhalte ich Support?

In unserem Helpdesk können Sie auch Anfragen einreichen – wir beantworten wir Ihre Fragen zu den Anwendungen von Swiss21.org während den Arbeitszeiten gerne persönlich. Oder schreiben Sie uns eine Mail an support@swiss21.org.

Kann ich die erstellten Rechnungen auch per Post versenden?

Selbstverständlich. Erstellen Sie Ihre Rechnungen in AbaNinja, drucken Sie diese aus und ändern Sie den Status auf «versendet». Arbeiten Sie mit einem Treuhänder zusammen, wird die postalische Rechnung direkt bei ihm verbucht.

Wie erhalten meine Kunden die elektronischen Rechnungen?

Ihre Kunden erhalten eine E-Mail mit einem Link. Damit haben sie direkten Zugang zum Kundenportal, wo sie die Rechnungen entweder online bezahlen oder herunterladen und konventionell begleichen können. Ihre Vorteile: Sie sparen die Versandkosten und können jederzeit überprüfen, ob die Rechnung geöffnet oder allenfalls zurückgewiesen wurde. Auch Ihr Kunde ist dank dem Kundenportal immer über den aktuellen Status seiner Rechnungen informiert.

Welche Standards verwendet AbaNinja?

AbaNinja verwendet den europäischen ZUGFeRD Standard. PDF-Rechnungen werden mit digitaler Signatur erstellt und können als E-Rechnung im XML-Format kostenlos versendet werden. Das XML-Format ermöglicht die automatische Weiterverarbeitung für Sender und Empfänger ohne manuelle Erfassung der Daten. Der Einsatz des XBRL-Standards erlaubt dem Treuhänder ab 2017, digitale Bilanzen und Erfolgsrechnungen maschinenlesbar für Banken und Steuerbehörden zu erstellen.

Wie kann ich unter "Unternehmen wechseln" ein zweites Unternehmen anlegen?

Leider ist es von jetzt an nicht mehr möglich, ein zweites Unternehmen mit derselben E-Mail-Adresse hinzuzufügen. Dies führte zu Problemen bei der Synchronisation der Unternehmensdaten. Die Produktverantwortlichen haben daher beschlossen, diese Option zu entfernen.

Um ein zweites Unternehmen anlegen zu können, muss nun ein neues Konto mit einer anderen E-Mail-Adresse erstellt werden.

Wie lösche ich eine Buchung?

Eine manuell erstellte Buchung kann gelöscht werden. Hingegen können Sie eine automatisch erstellte Buchung nicht löschen, sondern nur stornieren, ich erkläre Ihnen, wie das geht.

Wichtig: Eine automatische Buchung kann nicht gelöscht werden. Sie können nur Buchungen löschen, die Sie selbst erstellt haben.

Bei automatischen Buchungen gehen Sie wie folgt vor:  Buchhaltung > Kontoauszug > Klicken Sie auf die Referenzrechnung.
Zugehörige Zahlung > Stornieren Sie die Zahlung.

Gehen Sie zum Dokument (Rechnungen, Lieferanten, usw.).
Suchen Sie das entsprechende Dokument und stornieren Sie es. Bearbeiten Sie das Dokument und verändern Sie dann das Konto.

Wie erstelle ich eine QR-Rechnung?

Nachfolgend finden Sie eine Anleitung zur Einrichtung der „QR-Rechnung“:

  1. Zunächst müssen Sie bei Ihrer Bank die Identifikationsnummer und die QR-IBAN anfordern.
  2. Sobald Sie diese haben, gehen Sie zu AbaNinja -> Finanzen -> Banking.
  3. Sie wählen Ihr bestehendes Bankkonto oder legen ein neues an, falls Sie noch keins haben.
  4. Anschliessend müssen Sie den Einzahlungsschein aktivieren.
  5. Wählen Sie „QR Account“.
  6. Geben Sie Ihre Identifikationsnummer und die QR-IBAN ein und klicken Sie auf Speichern. Das ESR-Konto muss leer sein.

So, wenn Sie alle diese Schritte befolgt haben, haben Sie automatisch die QR-Rechnung auf Ihrer nächsten

Rechnung.Weitere Informationen finden Sie unter: Wie erstelle ich eine QR-Rechnung?

Wie kann ich die MWST-Methode ändern?

Die Abrechnungsmethode für die Mehrwertsteuer kann ausschliesslich am Anfang eines Quartals festgelegt werden. Somit kann die Abrechnungsmethode auch während eines Geschäftsjahres geändert werden.

Voraussetzungen:

Die Änderung der Methode ist nur für mindestens das nächste Quartal möglich.

Es dürfen keine Buchungen existieren, deren Valuta-Datum nach dem Beginn der neuen Periode liegt. Beispiel: Wenn es bereits Buchungen für den Monat August gibt, kann eine neue Abrechnungsmethode erst ab Oktober – und nicht ab Juli – festgelegt werden.

Wenn alle Bedingungen erfüllt sind, gehen Sie weiter zu: Einstellungen > Buchhaltung > MWST > MWST-Perioden > + Periode

Wie kann ich ein Valuta-Datum für die Lohnzahlungen eingeben?

Die Konfiguration des Valuta-Datums finden Sie unter „Firma – Zahlungen – Lohnzahlungen“:

Wie kann ich meinem Mitarbeiter den "Bonus" auszahlen, obwohl er das Unternehmen im September verlassen hat?

Um einen Mitarbeiter, der das Unternehmen bereits im Laufe des Jahres verlassen hat, nachträglich zu bezahlen, gehen Sie zur Funktion unter „Abrechnung“, oben rechts mit den drei Punkten:

Wie gebe ich andere Mengeneinheiten für Produkte ein?

Es ist möglich, unter Einstellungen > Stammdaten > Produkte > Mengeneinheiten viele weitere Einheiten zu aktivieren. Suchen Sie einfach im Feld „Einheit“ nach der gewünschten Einheit. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche „+ Einheit“ daneben und speichern Sie schliesslich noch die Einstellung.

Ist unsere Buchhaltungssoftware 21.AbaNinja mit Shopify oder anderen E-Commerce-Lösungen kompatibel?

21.AbaNinja ist nur mit unseren Handelslösungen 21.SHOP und 21.POS kompatibel.
Leider bieten wir keine API-Schnittstellen an und dies ist auch für die Zukunft nicht geplant.

Wie füge ich einen Mitarbeiter für die Zeiterfassung hinzu?

Gehen Sie in die Einstellungen 21.AbaNinja > Benutzerverwaltung > + Benutzer hinzufügen.

Die Seite wird zu 21.Portal weitergeleitet + Mitarbeiter > Informationen vervollständigen > Kästchen 21.Abaninja ankreuzen > Einladung senden.

Der Mitarbeiter nimmt die Einladung an, geht dann zum Login 21.Portal und meldet sich an. Gehen Sie erneut zu Einstellungen > Benutzerverwaltung > Klicken Sie auf den Mitarbeiter, den Sie eingeladen haben, aktivieren Sie das Kontrollkästchen für Zeiterfassung und speichern Sie.

Wie werden die Transaktionen der Cornèrcard abgeholt? Wann werden sie in AbaNinja sein?

Derzeit werden Cornèrcard-Transaktionen nicht automatisch von AbaNinja abgeholt (wie dies beispielsweise bei Bankverbindungen der Fall ist). Aktuell müssen alle Kartenbewegungen manuell in AbaNinja oder über die Schnittstelle von AbaClik erfasst werden. Eine direkte Synchronisation zwischen AbaNinja und Cornèrcard ist ebenfalls in Bearbeitung und wird zu gegebener Zeit implementiert.

Weitere Informationen zur Synchronisation mit AbaClik:
Die Kartentransaktionen der Cornèrcard können mit AbaClik synchronisiert werden, d.h. die Bewegungen sind dann auch in der AbaClik-Applikation sichtbar und können von dort aus mit einem Dokument dargestellt werden. Dies sollte dann auch in der Buchhaltung von AbaNinja verbucht werden.
Die Cornèrcard wird auch als Zahlungsmittel in AbaClik gespeichert. Die Synchronisation der Cornèrcard-Transaktionen mit AbaClik erfolgt nach meinen Erkenntnissen sofort und in Echtzeit.

QR-Einzahlungsschein in EURO (oder anderen Fremdwährungen)?

Für Rechnungen in Fremdwährungen kann der QR-Einzahlungsschein in AbaNinja zurzeit nicht verwendet werden. Das Programm weiss lediglich, dass es keinen QR-Einzahlungsschein erstellen kann, wenn der Rechnungsbetrag in einer Fremdwährung erscheint. Diese Möglichkeit ist derzeit leider auch nicht vorgesehen.

Wir verwenden Cookies um für Sie eine bestmögliche Erfahrung auf unserer Seite zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite bleiben, gehen wir davon aus, dass das für Sie OK ist.
Hier geht es zu unserer Datenschutzerklärung.

Bereits mehr als 50’000 Kleinunternehmen

nutzen die zukunftsweisende Plattform von Swiss21.org. Kommen auch Sie schneller ans Ziel. Mit klar strukturierten und integrierten Prozessen und Workflows.