Hochladen. Verbuchen. Archivieren.

Rechnungen zahlen, verbuchen und archivieren war noch nie so einfach.

Willkommen in Swiss21.AbaNinja – Ihrem Werkzeug zur einfachen Verarbeitung von Lieferanten-Belegen.

 

 

 

Einfache Nutzung

Schauen Sie sich das Video an und überzeugen Sie sich von der Einfachheit.
Ihre Lieferanten-Belege können Dank der integrierten Datenerkennung in Sekundenschnelle erfasst und als Zahlungsauftrag an die Bank übermittelt werden. Die Daten werden mittels künstlicher Intelligenz erkannt, verarbeitet und können dann direkt dem zuständigen Mitarbeiter zur Freigabe weitergeleitet werden. Sobald Sie alle Zahlungsaufträge erfasst haben und an die Bank weitergeleitet haben, werden alle Belege archiviert. Ein weiteres Plus sind unsere automatischen Kontierungsvorschläge. Die Daten können jederzeit in eine .csv oder .xls exportiert werden. Mit einem Minimum an Aufwand und maximaler Effizienz.

 

Funktionsübersicht

Die wichtigsten Funktionen von Swiss21.AbaNinja auf einen Blick. Dank einem einfachen, logischen Aufbau und einem intuitiven Tool ist die Bearbeitung Ihrer Lieferantenbelege ein Kinderspiel.

Datenerkennung mittels KI basierter Erkennungsdienste

Integrierter Freigabeprozess

Belege uploaden

Zahlungsaufträge erfassen und an E-Banking übermitteln

Archivierung aller Belege

Optimale Zahlungsfristen

Belege empfangen über virtuelle E-Mail-Adresse oder Mobile App

 

Automatischer Kontierungsvorschlag

FAQ Lieferantenbelege

Häufig gestellte Fragen beantworten wir Ihnen gleich hier. Schnell und unkompliziert.

Müssen bei der Verarbeitung der Lieferantenbelege alle Daten manuell erfasst werden?

Beim Import von Lieferantenbelegen (Kreditoren) werden die Daten automatisiert extrahiert. Ihre bestehenden Lieferanten-Adressen werden zugewiesen und Adressdubletten damit vermieden. Dadurch wird Ihr manueller Erfassungsaufwand deutlich reduziert und Sie können sich primär auf die Kontrolle und die weiteren Verarbeitungsschritte konzentrieren.

Können Lieferantenbelege Mitarbeitern zur Freigabe zugewiesen werden?

Ihre erfassten Lieferantenbelege können Sie sehr einfach einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter zuweisen. Bevor die Zahlung ausgelöst werden kann, muss diese freigegeben werden.

Können die erfassten Lieferantenbelege direkt bezahlt werden?

Ihre Lieferantenbelege können mit wenigen Klicks sehr einfach bezahlt werden. Dazu empfehlen wir die Verwendung der über 70 zur Verfügung stehenden Bankanbindungen. Alternativ können Sie Zahlungsaufträge auch manuell mit Hilfe der standardisierten Zahlungsfiles ins E-Banking übernehmen.
Zusätzlich können Sie die Lieferantenbelege über diversen Zahlungsarten (Bar, Bank, Kreditkarte, PayPal, Twint, etc.) manuell bezahlen.

Können erfasste Lieferantenbelege gelöscht werden?

Sie können aus gesetzlichen Gründen, Lieferantenbelege, sowie alle anderen Beleg-Typen (Rechnungen, Gutschriften, etc.), nicht löschen. Sie haben jedoch die Möglichkeit diese Belege zu stornieren und anschliessend ins Archiv zu verschieben.

Können Lieferantenbelege im Status «Bestätigt» noch angepasst werden?

Wenn Sie einen freigegebenen Lieferantenbeleg (Status „bestätigt) anpassen müssen, können Sie dies dank der Aktion „stornieren“ vornehmen. Dadurch werden die zugehörigen Buchungen storniert und der Beleg wird wieder in den Status „Offen“ zurückgesetzt.

Hilfe & Support

 

Wenn Sie Hilfe bei der Einrichtung des Programms benötigen oder eine Beratung wünschen, stehen Ihnen 3 verschiedene Hilfeplattformen zur Verfügung:

E-Learning mit kostenlosen Webinaren

Kostenloser Online-Support und Wissensdatenbank

 

Individuelle Beratung durch den Digital-Coach

 

Wir verwenden Cookies um für Sie eine bestmögliche Erfahrung auf unserer Seite zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite bleiben, gehen wir davon aus, dass das für Sie OK ist.
Hier geht es zu unserer Datenschutzerklärung.

Bereits mehr als 30’000 Kleinunternehmen

nutzen die zukunftsweisende Plattform von Swiss21.org. Kommen auch Sie schneller ans Ziel. Mit klar strukturierten und integrierten Prozessen und Workflows.